Informatik - Auslandsemester

Ein Auslandssemester ist oft das "Sahnehäubchen" auf dem Studium. Es bietet die Möglichkeit, fremde Länder und ihre Kultur kennenzulernen, Lehrinhalte und Schwerpunkte zu belegen, die es an unserer Universität nicht gibt, sowie seine Fremdsprachenkenntnisse zu perfektionieren. Nicht zuletzt ist Auslandserfahrung auch ein Kriterium, das sich im Lebenslauf gut macht und zu besseren Jobs verhilft.

Studieren im Ausland ist einfach. Es gibt momentan genügend Plätze an diversen europäischen und nichteuropäischen Universitäten. Die im Ausland erworbenen ECTS können für das JKU-Studium angerechnet werden, wobei es in der Informatik sogar die Möglichkeit gibt, gewisse Pflichtlehrveranstaltungen anrechnen zu lassen, selbst wenn sie fachlich nicht genau passen.

Man muss ein Auslandsstudium allerdings rechtzeitig planen, und der erste Schritt dazu ist, sich zu informieren. Daher findet am

    Dienstag, 2.4.2019, 16:15, Informatikgebäude, Seminarraum S3 047

eine Informationsveranstaltung über Auslandssemester statt.

  • Welche Partneruniversitäten gibt es?
  • Wie bewirbt man sich?
  • Was wird gefördert?
  • Wie funktioniert das mit der Anrechnung der im Ausland besuchten Lehrveranstaltungen?

Diese und andere Fragen werden durch den Vorsitzenden der Studienkommission Informatik (Prof. Mössenböck) und die Leiterin des Auslandsbüros (Mag. Hinterleitner) erläutert.